Schriftzug St. Margarethen an der Raab

Unsere Öffnungszeiten sind Mo-Fr: 8:00-12:00 Uhr und Do: 14:00-19:00 Uhr

Kölbl Vortrag Be-Geist-erung

Sie sind hier

„Be-Geisterung in meinem Leben“

Mit dem Impulsvortrag „Be-Geist-erung in meinem Leben“ hat Andrea Kölbl  im März die Zuhörerinnen und Zuhörer be-geistert. Rund 70 Personen haben nicht nur unsere Erwartungen übertroffen, sondern beinahe auch den Veranstaltungsraum zu klein werden lassen. Unter dem be-geisterten Publikum waren nicht nur Eltern aus St. Margarethen sondern auch zahlreiche Auswärtige. Andrea Kölbl zeigte praxisnah auf, warum Begeisterung in unserem Leben und dem unserer Kinder so wichtig ist und wie wir sie in unseren Alltag integrieren können: Egal, was wir machen, es bildet sich im Gehirn ab. Nichts von unseren Erfahrungen geht verloren, alles wird wie in einer Datenbank abgespeichert. Ob wir ein Glas als halb leer oder halb voll betrachten entscheidet, ob wir in Fülle-oder Mangeldenken leben. Negative Sätze in der Kindheit wie: „Alles muss man dir 100 Mal erklären“, „mit dir ist´s nicht auszuhalten“, „du bist wieder so anstrengend“, „du bist eine Heulsuse“, prägen unser Leben unbewusst. Durch Bewusstmachen dieser Prägungen können wir selbst die Veränderungen herbeiführen und Be-geisterung in unser Leben einladen. Wie anders klingen die Worte: „Du bist beschützt“, „komm´, wir machen das gemeinsam“, „du bist gut so wie du bist“, …  Kinder, die auf diese Weise unterstützt aufwachsen, erhalten einen Schatz für ihr Leben, der sie auch durch schwierigere Situationen trägt. Wir wollen das Beste für unsere Kinder: dann geben wir es ihnen, indem wir uns selbst besser kennenlernen, uns Zeit für uns und unsere Gedanken nehmen, bewusst unsere negativen Prägungen ablegen und diese nicht an unsere Kinder weitergeben. Andrea führte dazu u.a. Stille- und Atemübungen an und Aktivitäten, die unsere Sinne schärfen, wie bewusstes Wandern, die Natur wahrnehmen etc.

 

Wenn wir selbst mit Freude an unsere Aufgaben herangehen, unser Leben meistern,  ist dies die beste Möglichkeit, die angeborene Leichtigkeit in unseren Kindern lebendig zu halten.  So heißt es auch im Talmud (wunderbar musikalisch umgesetzt von Udo Jürgens in seinem Lied „Das Leben bist du“):                                         

Achte auf deine Gedanken,

                                               denn sie werden Worte.

                                               Achte auf deine Worte,

                                               denn sie werden zu Handlungen.

                                               Achte auf deine Handlungen,

                                               denn sie werden zu Gewohnheiten.

                                               Achte auf eine Gewohnheiten,

                                               denn sie werden zu deinem Charakter.

                                               Achte auf deinen Charakter,

                                               denn der wird zu deinem Schicksal.